Rezept: Ravioli mit Tomaten und Oliven

Ravioli mit Tomaten und Oliven

Ein köstliches mediterranes Nudelgericht mit selbstgemachtem Teig

Ravioli mit Tomaten und Oliven
  • Arbeitszeit 1h
  • Gesamtzeit 1h

Zutaten

4 Portionen

Zubereitung

    • 125 g Weizenmehl
    • 125 g Hartweizengrieß
    • 2 Eier
    • 1 EL Olivenöl
    • Salz

    Die beiden Mehlsorten, die Eier, Olivenöl und Salz kräftig für etwa 10 Minuten zu einem Teig kneten. 20 bis 30 Minuten zugedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.

    • 100 g getrocknete Tomaten
    • 1 EL Kapern
    • ½ Zweig Rosmarin
    • 2 EL Olivenöl
    • 250 g Ricotta
    • Salz
    • Pfeffer

    Die getrockneten Tomaten, die Kapern und den Rosmarin sehr fein hacken. In eine Schüssel geben, Olivenöl und Ricotta hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.

    • Salz

    Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und salzen. Inzwischen den Teig mit einem Nudelholz sehr dünn ausrollen und Kreise mit einem Durchmesser von 5 bis 10 cm ausstechen. Diese dann mit 1 TL Ricottacreme befüllen, zuklappen und am Rand festdrücken. Anschließend für ca. 4 bis 5 Minuten im Wasser kochen.

    • 10 Cocktailtomaten
    • 1 EL Olive
    • 1 EL Olivenöl
    • ½ Zweig Rosmarin

    Währenddessen die Kirschtomaten vierteln, zusammen mit Oliven und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und mit dem restlichen Rosmarin würzen.

    • 50 g Parmesan (gerieben)

    Die fertigen Ravioli dazugeben, zusammen mit etwas Nudelwasser cremig schwenken und mit Parmesan verfeinern.

Tipps

  • Wir empfehlen das Benutzen einer Nudelmaschine, mit deren Hilfe der Teig deutlich dünner ausgerollt werden kann.

  • Beim Zuklappen der Ravioli den Rand mit etwas Wasser befeuchten, damit der Teig besser zusammenhält.

  • Wenn etwas Ricottacreme übrigbleibt, kann diese auch wunderbar als Brotaufstrich verwendet werden.

Gutes Gelingen und Mahlzeit!

Kommentare


Alexander M. am 31.05.21 um 13:04
Viel besser als die aus der Dose!!!

Rezept bewerten: