Rezept: Spargelrisotto

Spargelrisotto

So einen leckeren Risotto könnten wir jeden Tag essen, zur Spargelzeit am liebsten mit frischen Spargeln. In wenigen Handgriffen zubereitet und so abwechslungsreich, ob zum Mittagessen oder abends mit einem Glas Chardonnay.

Spargelrisotto
  • Arbeitszeit 30 min
  • Gesamtzeit 30 min

Zutaten

4 Portionen

Zubereitung

    • 200 g Spargel
    • 1000 ml Gemüsebrühe

    Spargel schälen und die Schalen in die Gemüsebrühe oder den Spargelsud geben, damit der Risotto mehr Geschmack erhält.

    • 1 Zwiebel

    Die Spargeln längs teilen und in Scheiben/Halbringe schneiden. Die Spargelspitzen entweder getrennt in einem Topf kochen, oder gleich mit in den Risotto geben. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

    • 3 EL Olivenöl

    Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln dazugeben uns farblos für ungefähr zwei Minuten auf mittlerer Stufe anbraten. Die Spargeln hinzufügen und eine weitere Minute anbraten.

    • 250 g Risottoreis
    • 100 ml Weißwein

    Den Reis hinzufügen, umrühren und kurz anbraten. mit dem Weißwein ablöschen, mit einer Kelle voll Brühe aufgießen und gut umrühren. Den Risotto für 15 bis 18 Minuten auf mittlerer Hitze köchelnd immerwährend umrühren und mit Brühe aufgießen.

    • 20 g Parmesan
    • 40 g Butter

    In der Zwischenzeit den Parmesankäse reiben und die Butter in Würfel schneiden und in das Tiefkühlfach geben, für eine bessere Cremigkeit.

    • 2 Prisen Salz
    • Pfeffer
    • 1 Zweig Rosmarin (gehackt)
    • 2 Zweige Thymian (gehackt)

    Ist der Risotto gekocht, im Kern noch bissfest, vom Herd nehmen. Parmesan und Butter unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit feingehackten Kräutern und den Spargelspitzen nach Belieben servieren.

Tipp

Gutes Gelingen und Mahlzeit!

Kommentare


Werni am 28.05.22 um 11:48
Wow, lecker.

Rezept bewerten: